Voller Erfolg für Sportfest des TVB

  • Am vergangenen Mittwoch (21.06.2017) fand zum vierten Mal in der erst kürzlich komplett fertig gestellten Josef-Balduin-Arena das Bedburger Leichtathletik-Sportfest statt.

    Über 100 Arbeitsstunden hatten Athleten und Helfer des Vereins im Vorfeld benötigt, um die Bahn und Tribüne auf Vordermann zu bringen.

    Rund 160 Teilnehmer kamen aus allen Teilen NRWs um sich mit der Konkurrenz zu messen, insgesamt wurden rund 240 Starts gezählt. Alle Altersklassen waren vertreten, so war der jüngste Teilnehmer erst vier Jahre alt und die Älteste bereits 75.
    Den Anfang machten um 16:55 Uhr die Bambini, die im 30m-Sprint den Spaß an der Leichtathletik zeigten.

    Über 75m in der U14 gingen Philip Hertter und Lucy Lorenzi vom TVB an den Start und konnten in guten 10,91 und 11,41 den 2. bzw. 3. Platz in ihrer AK belegen.

    Besonders bemerkenswert waren die Ergebnisse über 100m der Frauen. Mira Jacobs war Schnellste in 12,88 Sekunden. Die Jüngeren Elisabeth Sophie Kowalski (U20, ART Düsseldorf) und Lena Plötzke (U18, Tus Wesseling) waren sogar mit 12,55s und 12,67s noch etwas schneller. Aus Bedburger Sicht zeigte Sophia Schild erneut ihre super Form und lief mit 13,45 Sekunden nahe an ihre Bestzeit heran und siegte in der W15. Nathalie Barthels wurde mit 14,33s 9. in der U18 und Sarah Schöning mit 14,07s 1. in der W30, Lucy wurde 2. in der W14 mit 14,86. Regina Gerstel-Janz (17,02, W60) und Hanne Venn vom TV Bedburg (17,42, W75) siegten ebenfalls in ihrer Altersklasse.

    Auch die Männer standen den Frauen in nichts nach. David Rössel aus Meckenheim konnte sogar in 10,98 Sekunden die 11-Sekunden-Marke knacken. Yannick Dietl aus Bedburg siegte in der U20 mit schnellen 11,55 Sekunden.

    Die 3x800m wurden als Kreismeisterschaft des Kreises Köln/Rhein-Erft ausgetragen. Kreismeisterinnen wurden die Mädchen der StG Rhein-Erft.
    Etwas schneller war das Trio der SFD 75 Düsseldorf Süd, die U20 lief 7:28,40 Minuten über 3x800m.

    Kreismeister über 300m-Hürden wurde in der Männlichen Jugend U16 Felix Stingl vom Tus Buir. Lokalmatador Matthias Lieven siegte bei den Männern über 400m-Hürden in neuer persönlicher Bestzeit von 56,16 Sekunden, Moritz Ringk war in 55,00 Sekunden Schnellster in der U18.

    Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war der Start von Djamila Böhm über 400m-Hürden der Frauen. Mit einer Bestzeit von 56,95 Sekunden ist die 22-Jährige derzeit zweitschnellste Frau in Deutschland. Um bei den NRW-Meisterschaften am Sonntag in Bottrop die Qualifikationsnorm für die Universiade (Studenten-Olympiade) in Asien zu schaffen, wollte sie den Start in Bedburg nutzen, um im Training einen neuen Rhythmus auszuprobieren. Die Zuschauer bewunderten die blitzsaubere Technik, mit der sie über die Hürden schwebte und den Männern in ihrem Lauf Paroli bat. Mit „lockerer“ Zielgerade konnte sie mit 58,11 Sekunden eine Topzeit anbieten und war damit mehr als 12 Sekunden schneller als die 2. Frau über 400m-Hürden. Außerdem pulverisierte sie den bisherigen Stadionrekord. Im Anschluss stellte sie sich dann auch über 200m der Konkurrenz. Auch über die halbe Stadionrunde war sie nicht zu schlagen und stellte in 24,55 Sekunden den zweiten Bahnrekord auf.

    Sarah Schöning (29,74, 1.W30), Sarah Meuser (31,46, 3. F) und Sophia Schild (27,82, 3.U18!) aus Bedburg zeigten ebenfalls gute Ergebnisse über 200m. Yannick Dietl (U20) und Matthias Lieven (M) lieferten sich ein vereinsinternes Duell, welches diesmal Matthias mit 23,40 zu 24,48 Sekunden für sich entschied. Schnellster Mann war Oliver Poschwatta von der Leichathletik Gem. Meckenheim in 22,10 Sekunden.

    Auf Anfrage des Vereins LAV Bayer Uerdingen/Dormagen wurde die 4x400m-Staffel kurzfristig in den Zeitplan aufgenommen. Die Staffel der Weiblichen Jugend U20 hatte sich als Ziel gesetzt, die Qualifikationsnorm (4:10) für die Deutschen Meisterschaften in Erfurt zu laufen. Eine zweite Staffel des gleichen Vereins ging ebenfalls an den Start, um ihren Kolleginnen „Beine zu machen“. Am Ende schafften sogar beide Staffeln die Quali deutlich und freuten sich über 3:58,79 und 4:09,40 Minuten.

    Schnellste weibliche 800m-Läuferin war Franziska Jakobs (U20) in 2:21,99 Minuten. Bei den Männern konnte Niklas Gutsche (M) aus Meckenheim in 1:56,89 Minuten einen neuen Stadionrekord erzielen.

    Auch über 4x100m der Frauen wurde ein neuer Bahnrekord aufgestellt. Die Weibliche U20 des LT DSHS Köln sprintete 48,50 Sekunden. Schnellstes Quartett bei den Männern war in 45,09 Sekunden die LAZ Puma Rhein-Sieg.

    Als Abschluss lief Franziska Fourne über 3000m gemeinsam mit Tempomacher Max von Danwitz in 10:24,43 Minuten ebenfalls so schnell wie keine Frau zuvor auf der Bedburger Bahn. Bei der männlichen Jugend U18 siegte Andreas Daniel aus Buir in 10:04,68.

    Die Veranstalter vom TV Bedburg zeigten sich mehr als zufrieden. Hatte das Sportfest zunächst regelmäßig an einem Donnerstagabend stattgefunden, so musste diesmal auf den Mittwoch ausgewichen werden. Es herrschten Temperaturen um 30 Grad, was die angereisten Athleten nicht davon abhielt, Bestleistungen zu zeigen. Eine Mischung aus Hobbysportlern und absoluten Topathleten bereitete den zahlreichen Zuschauern sichtlich Freude. Auch die Teilnehmer bezeichneten das Bedburger Abendsportfest erneut als gelungene Veranstaltung. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist fest im Plan.
    Ein großer Dank gilt den vielen Helfern, Athleten und Zuschauern, die dazu beigetragen haben, die Veranstaltung zu einem gelungenen Event zu machen.

Autorin: Eva Siemer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.